20. Juli 2018

Landesvereinigung Bauwirtschaft wählt neuen Vizepräsidenten

Bisheriger Präsident wird in seinem Amt bestätigt


contentmaker/standard/editor.tpl | standard

Stuttgart. Die Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg hat in ihrer Mitgliederversammlung den bisherigen Präsidenten Herrn Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Sänger für drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Bernhard Sänger ist zugleich Vizepräsident des größten Mitgliedsverbandes der Landesvereinigung, der Bauwirtschaft Baden-Württemberg. Seit 1982 leitet er zudem hauptberuflich das mittelständische Bauunternehmen Bernhard Sänger GmbH in Freiburg-Ebnet.
Zu seinem Stellvertreter und damit Vizepräsidenten der Landesvereinigung wurde Herr Rainer König (54) gewählt. König ist geschäftsführender Gesellschafter des Stuckateurbetriebes König GmbH in Bad Herrenalb. Seit 2008 ist der gelernte Stuckateurmeister und Restaurator im Handwerk außerdem Vorsitzender des Fachverbandes Ausbau und Fassade Baden-Württemberg sowie seit 2013 Vorsitzender des Bundesverbandes Ausbau und Fassade im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes.

Die Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg besteht aus insgesamt sieben Verbänden des baden-württembergischen Bauhaupt-, Bauneben- sowie Ausbaugewerbes. Sie vertritt als Dachorganisation der Baubranche im Land die Interessen von rund 4.900 Mitgliedsbetrieben mit etwa 74.000 Beschäftigten. Ihre Firmen arbeiten im Hoch- und Wohnungsbau, Straßen- und Tiefbau, Zimmerer- und Holzbau, Trockenbau, Stuckateur- und Estrichlegerhandwerk sowie im Garten- und Landschaftsbau. Bereits 1946 gegründet, ist die Landesvereinigung Bauwirtschaft seit Jahrzehnten wichtiger Gesprächspartner gegenüber Politik und Wirtschaft im Südwesten.